LEVC Sichert sich Flottenbestellung für grünen öffentlichen Verkehr in Essen

TX Shuttle-Elektrofahrzeuge werden an On-Demand-Shuttledienst Bussi ausgeliefert

tx-electric-shuttle

Ansty, den 26. Januar 2021

  • TX Shuttle-Elektrofahrzeuge werden an On-Demand-Shuttledienst Bussi ausgeliefert
  • Essen Ruhrbahn, der öffentliche Verkehrsanbieter in Essen, wird fünf TX Shuttles betreiben

LEVC (London Electric Vehicle Company) hat sich eine Partnerschaft mit der Essen Ruhrbahn, dem Betreiber für öffentlichen Verkehr in Essen, gesichert.  Fünf TX Shuttle-Modelle werden dort für den On-Demand-Mitfahrdienst Bussi eingesetzt, um dem wachsenden Bedarf nach elektrisch betriebenem Personenverkehr in der Innenstadt gerecht zu werden.​

Jörg Hofmann, CEO von LEVC, kommentierte:

„Wir sind zuversichtlich, dass sich unsere TX-Flotte in Essen, einer Stadt, der sehr am Ausbau ihrer umweltfreundlichen Beförderungsleistungen gelegen ist, positiv auswirken wird. Die einzigartige eCity-Technologie von LEVC bietet eine flexible Reichweite. Damit ist der TX Shuttle die natürliche Wahl für Betreiber öffentlicher Verkehrsmittel, die ein Elektrofahrzeug suchen, auf das sie sich den ganzen Tag verlassen können. Das speziell unter Schutzgesichtspunkten entwickelte Interieur des TX bietet außerdem ein qualitativ hochwertiges und sicheres Passagiererlebnis, was in diesen Covid-Zeiten von entscheidender Bedeutung ist.“

Die Bussi Flotte von TX Shuttles mit gelber Metallic-Lackierung steht jetzt für eine erste Probezeit in der Stadt bereit. Ab März sollen Kunden die LEVC-Fahrzeuge in ausgewählten Gebieten rund um Essen mit der On-Demand-App von Bussi bestellen können.

Michael Feller, Geschäftsführer der Essener Ruhrbahn, sagte:

„Wir freuen uns sehr, uns an diesem Umstieg auf saubere, elektrische öffentliche Verkehrsmittel zu beteiligen. Bussi ist jetzt eine ernsthafte Option für Kunden, die unterwegs sind und das Taxi über ihr Smartphone bestellen können. Dieses Pilotprojekt ist für uns wichtig, weil wir die Mobilitätsbedürfnisse unserer Kunden mit einem flexiblen Service noch besser erfüllen können und zum ersten Mal einen rein digitalen Betrieb aufbauen.“

tx-electric-shuttle
tx-electric-shuttle

Aufgrund der anhaltenden COVID-19-Pandemie gelten für die Taxifahrzeuge von Bussi besondere Schutzmaßnahmen. Bei der Nutzung von Bussi-Taxis muss immer ein Mund- und Nasenschutz getragen werden. Zwischen dem Fahrer und den Fahrgästen befindet sich eine Schutztrennscheibe, und es können zunächst nur drei der sechs Sitze pro Fahrzeug gebucht werden. Zusätzlich zu der normalen Reinigung werden die Fahrzeuge täglich desinfiziert.

Der Flottenauftrag für die Essener Ruhrbahn wurde vom Autohaus Markötter in Bielefeld, einem von 11 LEVC-Händlerpartnern in Deutschland, ausgeführt. LEVC bietet Vertriebs- und Servicestandorte auf dem gesamten europäischen Festland, mit aktuell 16 Händlerpartnern. Für dieses Jahr ist ein weiterer intensiver Netzausbau geplant. Bis Ende 2021 wird LEVC weltweit auf 21 Märkten vertreten sein.

Das TX Shuttle besitzt dieselben Grundzüge wie das elektrische TX Taxi und wird von derselben eCity-Technologie angetrieben. Das Fahrzeug kann emissionsfrei angetrieben werden und verfügt über eine flexible Reichweite von mehr als 510 km und eine rein elektrische Reichweite von 101 km. Alle TX Shuttles sind speziell für den Schutz und die Sicherheit aller Insassen konzipiert. In der Serienausstattung sind sechs Passagiersitze, Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer und eine schützende Trennscheibe enthalten, die Fahrer- und Passagierbereich voneinander trennt. Zur weiteren Ausrüstung gehören eine kontaktlose Bezahlmöglichkeit im Fond, einfach zu reinigende Oberflächen und eine Gegensprechanlage, über die Fahrer und Passagiere stets klar miteinander kommunizieren können.

tx-electric-shuttle
tx-electric-shuttle

LEVC wird in diesem Jahr seinen neuen elektrischen Van VN5 europaweit auf den Markt bringen. Der im Fahrzeugsegment mit einer Tonne Nutzlast angesiedelte VN5 übernimmt das kühne, markante Design und die leichte Aluminiumkonstruktion des TX, ebenso wie dessen innovative eCity-Elektroantriebstechnologie. Der VN5 erreicht eine rein elektrische Reichweite von mehr als 98 km und eine flexible Gesamtreichweite von mehr als 489 km*. Mit einer Ladekapazität von bis zu 5,5 m³ lassen sich zudem problemlos zwei Europaletten mit einer Nettonutzlast von bis zu 735 kg im VN5 unterbringen.

Kunden in Deutschland können eine Reihe staatlicher Subventionen in Anspruch nehmen, mit denen die Verbreitung von Elektrofahrzeugen beschleunigt werden soll. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beschreibt Kosteneinsparungen für Fahrer, wobei Kunden von Elektrofahrzeugen Subventionen für den Kaufpreis von LEVC-Modellen einschließlich des TX und des Elektrotransporters VN5 beantragen können.

*Basierend auf Zahlen nach dem WLTP-Testverfahren (Worldwide Harmonized Light Vehicle Test Procedure) (Oktober 2020).