Rekordmonat September: LEVC mit bestem Umsatzergebnis der Unternehmensgeschichte

Spitzenergebnis folgt seit April monatlich steigenden Wachstumsraten

02. October 2019

  • Mit 352 abgesetzten TX-Elektrotaxis verzeichnete die London EV Company (LEVC) den erfolgreichsten Monat der Unternehmensgeschichte
  • Spitzenergebnis folgt seit April monatlich steigenden Wachstumsraten
  • Mit der Einführung eines neuen elektrisch angetriebenen leichten Nutzfahrzeugs und der Shuttle-Version des TX Taxis wird LEVCs Modellpalette im Jahr 2020 weiter wachsen
  • Die planungsgemäß kontinuierlichen Wachstumsraten stützen LEVCs strategische Zielsetzung, der führende Anbieter kommerzieller grüner Mobilitätslösungen in Europa zu sein

Die London EV Company (LEVC) feiert mit dem besten Monatsergebnis der Unternehmensgeschichte einen Umsatzrekord im September. 352 Einheiten des Elektrotaxis TX wurden verkauft – ein Ergebnis, das die seit April dieses Jahres kontinuierlich steigenden Absatzzahlen krönt.

Mit 3.000 seit der Markteinführung Anfang 2018 abgesetzten TX-Modellen kann LEVC eine gesteigerte Nachfrage im Vereinigten Königreich und in Europa verzeichnen. Fahrer und Flottenbetreiber begrüßen die ausgefeilte eCity-Technologie, bei der eine rein elektrische Reichweite von 130 Kilometern mithilfe des integrierten Range-Extenders flexibel auf eine elektrische Gesamtreichweite von 600 Kilometern erweitert werden kann.

Neben Kraftstoffeinsparungen profitieren Eigner von reduzierten Wartungskosten, während Passagiere mit einem komfortablen und luxuriösen Fahrgastbereich für bis zu sechs Personen verwöhnt werden: Die Fahrzeuge sind nicht nur mit Lademöglichkeiten für Mobiltelefone und Laptops, sondern auch mit integriertem WLAN und einem Panoramadach ausgestattet.

London bleibt der wichtigste Markt für die TX Taxis, doch das modernste Taxi der Welt ist auf den Straßen von mehr als 20 Städten im ganzen Vereinigten Königreich, darunter Birmingham, Coventry, Manchester, Glasgow und Edinburgh, zu finden. Auch jenseits der Grenzen ist das Modell extrem erfolgreich, wie die Absatzzahlen in Deutschland, Norwegen, den Niederlanden, Frankreich, Schweden, Hongkong und Malaysia belegen.​

Jörg Hofmann, CEO von LEVC, kommentierte:

"Der TX ist ein durchschlagender Erfolg. Taxifahrer führen den Wandel zu einer grüneren Mobilität an: Sie verbessern die Kohlenstoffbilanz unserer Städte, indem sie die Emission von mehr als 6.800 Tonnen CO2 vermeiden und gleichzeitig von deutlichen Kosteneinsparungen profitieren.

Dieser Rekordumsatz ist der Beweis, dass die strategische Ausrichtung des Unternehmens stimmt. Wir setzen auf ein kontinuierliches, geplantes Wachstum, indem wir neue Märkte mit neuen Produkten erschließen. So stützen wir auch unsere Zielsetzung, der führende Anbieter grüner kommerzieller Mobilitätslösungen zu sein. Der TX ist ein durchschlagender Erfolg. Taxifahrer führen den Wandel zu einer grüneren Mobilität an: Sie verbessern die Kohlenstoffbilanz unserer Städte, indem sie die Emission von mehr als 6.800 Tonnen CO2 vermeiden und gleichzeitig von deutlichen Kosteneinsparungen profitieren."

Die LEVC-Modellpalette wird 2020 um einen neu eingeführten Elektrotransporter erweitert, der auf dem TX Taxi und der eCity-Technologie basiert. Eine weitere Ergänzung ist das kürzlich vorgestellte TX Shuttle-Modell, mit dem die wachsenden Car Sharing- und Taximärkte in ganz Europa bedient werden sollen. Diese neuen Produkte werden zusätzliche Wachstumsmöglichkeiten in ganz Europa und darüber hinaus generieren. LEVC prognostiziert, dass bis 2022 der Exportanteil der im LEVC-Werk in Coventry gefertigten Fahrzeuge bei 70 Prozent liegen wird, während die verbleibenden 30 Prozent im Vereinigten Königreich in Dienst gestellt werden.

Im Jahr 2024 sollen nach Plänen des Unternehmens TX- und Elektrotransporterflotten in allen größeren Städten der Welt in Betrieb sein.