LEVC benennt ersten Partner in Ungarn

Die Gablini Automotive Group wird LEVC Partner in Budapest

levc-hungarian-dealer

11. Dezember 2020, Ansty

  • Die Gablini Automotive Group wird LEVC Partner in Budapest und unterstuetzt bei der Expansion in einen neuen Markt
  • Der Standort des Partners bietet vollen Verkauf und Kundendienst für TX Taxi, TX Shuttle und neuen Van VN5 von LEVC
  • Das EU-weite Netzwerk von LEVC wird bis Ende 2021 21 Märkte abdecken

LEVC (London Electric Vehicle Company) gibt heute mit der Benennung eines ersten Händlers, der Gablini Automotive Group, den Eintritt in den ungarischen Markt bekannt. Die in der Hauptstadt Budapest ansässige Händlergruppe wird vollen Verkauf und Kundendienst für das TX Taxi und das TX Shuttle von LEVC sowie, ab Frühjahr 2021, für den neuen elektrischen Van der Marke, VN5, bieten. 

Jörg Hofmann, CEO von LEVC, kommentierte:

Ungarn hat eine klare Vision von der Elektromobilität und verfügt über eine Reihe von Anreizsystemen, um Betreiber zu ermutigen, auf emissionsfreie Fahrzeuge umzusteigen. Ich freue mich darauf, in Zusammenarbeit mit der Gablini Automotive Group unsere Marke und unsere Produkte in diesem fortschrittlichen Markt zu etablieren.

Die einzigartige eCity-Technologie von LEVC bietet Fahrern von Elektrofahrzeugen in Ungarn zahlreiche Vorteile. Mit dem „grünen Nummernschild“ können Eigentümer von Elektrofahrzeugen in Ungarn durch Steuerbefreiungen oder -nachlässe, eine Mehrwertsteuerermäßigung, Einkommensteuervergünstigungen und bezuschusste Darlehen Geld sparen. Elektrofahrzeuge können in der Region Budapest und in anderen großen Städten kostenlos parken.

Gábor Gablini, Inhaber der Gablini Automotive Group, sagte:

"Die Gablini Automotive Group freut sich, LEVC in Ungarn zu vertreten. LEVC ist bekannt für seine hochwertigen Elektrofahrzeuge, während Innovation und die Sorge um eine nachhaltige Zukunft Eckpfeiler der Gablini Automotive Group sind. Wir sind das erste Unternehmen in Ungarn, das moderne Elektrofahrzeuge verkauft. Wir glauben, dass in Ungarn eine Nachfrage nach Range-Extender-Kleintransportern und Taxifahrzeugen besteht, bei denen die Premiumqualität der Innenausstattung ein entscheidender Faktor ist. Aus diesem Grund sind wir der Meinung, dass die neuen, innovativen Produkte von LEVC perfekt in unser Portfolio passen."

vn5-new-electric-van

LEVC mit Sitz in Coventry, Großbritannien, stellt seit mehr als 100 Jahren das offizielle schwarze Londoner Taxi her und hat dieses legendäre Taxi 2018 als emissionsfrei betreibbaren elektrischen TX neu erfunden.Seit Markteinführung wurden weltweit mehr als 4.500 Einheiten verkauft, und seine umweltfreundlichen Eigenschaften haben dazu geführt, dass mehr als 36.000 Tonnen CO2 weniger in die Atmosphäre gelangt sind und 21 Millionen Liter Kraftstoff eingespart wurden.

Das TX Shuttle besitzt dieselben Grundzüge wie das elektrische TX Taxi und wird von derselben eCity-Technologie angetrieben. Das Fahrzeug kann emissionsfrei angetrieben werden und verfügt über eine flexible Reichweite von mehr als 510 km und eine rein elektrische Reichweite von 101 km. Alle TX Shuttles sind speziell für den Schutz und die Sicherheit aller Insassen konzipiert. Zur Ausstattung gehören bis zu sechs Passagiersitze, Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer und eine schützende Trennscheibe, die Fahrer- und Passagierbereich voneinander trennt, eine kontaktlose Bezahlmöglichkeit im Fond, einfach zu reinigende Oberflächen und eine Gegensprechanlage, über die sich Fahrer und Passagiere stets deutlich verständigen können.

Der neue elektrische Van von LEVC, VN5, ist in Großbritannien bereits erhältlich und wird ab Frühjahr 2021 auf dem europäischen Festland eingeführt. Der im Fahrzeugsegment mit einer Tonne Nutzlast angesiedelte VN5 übernimmt das kühne, markante Design und die leichte Aluminiumkonstruktion des TX, ebenso wie dessen innovative eCity-Elektroantriebstechnologie. Der VN5 erreicht eine rein elektrische Reichweite von mehr als 98 km und eine flexible Gesamtreichweite von mehr als 489 km.

Das weltweite Netzwerk von LEVC wird bis Ende 2021 21 Märkte abdecken, und bis Ende dieses Jahres werden auf dem europäischen Festland mehr als 30 Vertriebs- und Servicepartner existieren.