LEVC ernennt Händler in den zwei grössten Städten Deutschlands

Neuen Händlern in Berlin und Hamburg

TX-shuttle

1. September 2020, Ansty

  • Die europäische Expansion von LEVC wird mit neuen Händlern in Berlin und Hamburg fortgesetzt
  • Die Koch Gruppe Automobile AG, Berlin und die AMC Kruell GmbH, Hamburg, gaben bekannt
  • Beide bieten in vollem Umfang Verkauf und Kundendienst für LEVCs Elektrotaxi, TX Shuttle und den neuen VN5 Van
  • Das EU-weite LEVC-Netzwerk wird bis Ende 2021 21 europäische Länder abdecken

Der Ausbau des europäischen Netzwerks von LEVC (London Electric Vehicle Company) erreicht heute einen weiteren Meilenstein mit der Ernennung von Händlern in Berlin und Hamburg, den beiden größten Städten Deutschlands.

Die Koch Gruppe Automobile AG in Berlin und die AMC Kruell GmbH in Hamburg bieten in vollem Umfang Verkauf und Kundendienst für das TX Shuttle von LEVC, das auf dem legendären schwarzen Londoner Taxi basiert, und ab Frühjahr 2021 auch für den neuen VN5-1-Tonnen-Kleinbus des Unternehmens.

Mit ihrer Ernennung steigt die Zahl der LEVC-Vollhändler in Deutschland auf drei, nachdem im Juli bekanntgegeben wurde, dass das Autohaus Markötter Bielefeld, von der Markötter-Gruppe betrieben und im Nordwesten Deutschlands ansässig, die Kunden in der Region Ostwestfalen-Lippe unterstützt. Darüber hinaus verfügt LEVC bereits über sechs weitere After-Sales-Standorte in: Berlin, Karlsruhe, Hamburg, Hanau, Krefeld und München.

LEVC mit Sitz in Coventry, Großbritannien, stellt seit mehr als 100 Jahren das offizielle schwarze Taxi in London her und erfand das Fahrzeug 2017 als TX-Taxi neu. Ein emissionsfreies Taxi mit erweiterter Reichweite, von dem weltweit bereits 4.500 Einheiten verkauft wurden. 

LEVCs CEO Jörg Hofmann kommentierte:

„Der Elektrotransporter VN5 ist die Zukunft der grünen Mobilität. Er ist genau auf die Anforderungen verschiedener Industriezweige und Branchen angepasst, von Logistik und Telekommunikation bis hin zu Lebensmittel­kühltransporten und Versorgungsunternehmen. Wir haben mit den besten Umrüstern zusammengearbeitet, damit LEVCs Kunden und Flotten die Möglichkeit erhalten, den VN5 auf ihre genauen Bedürfnisse zuzuschneiden.“

Thomas Koch, Vorstandsvorsitzender der Koch Group Automobile AG, sagt​:

Die Partnerschaft mit LEVC ist für uns von strategischer Bedeutung. Wir sehen eine wachsende Nachfrage nach elektrisch angetriebenen Shuttle-Fahrzeugen und Lieferwagen - insbesondere in Großstädten wie Berlin. LEVC kann beide Segmente abdecken.

Vassilios Lambrinakos, Geschäftsführer der AMC Kruell GmbH, fügt hinzu: 

„In unserer Region besteht eine zunehmende Nachfrage nach nachhaltigeren Mobilitätsoptionen, und wir freuen uns, unseren lokalen Unternehmen und Flottenbetreibern LEVC-Produkte anbieten zu können.Unsere Kunden können sich auf innovative elektrische Nutzfahrzeuge mit beeindruckendem Design freuen.“

Das TX Shuttle-Modell teilt die Grundzüge des Londoner Elektrotaxis TX Taxi und wird von der gleichen eCity-Technologie angetrieben. Der TX ist ein Taxi mit der Möglichkeit von emissionsfreiem Antrieb und einer flexiblen Reichweite von 484 Kilometern. Die rein elektrische Reichweite beträgt 101 km. Alle TX Shuttles sind speziell für den Schutz und die Sicherheit aller Insassen konzipiert. In der Serienausstattung sind sechs Passagiersitze, Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer und eine schützende Trennscheibe enthalten, die Fahrer- und Passagierbereich voneinander trennt. Zur weiteren Ausrüstung gehören eine kontaktlose Bezahlmöglichkeit im Fond, einfach zu reinigende Oberflächen und eine Gegensprechanlage, über die Fahrer und Passagiere stets klar miteinander kommunizieren können.

Im nächsten Frühjahr feiert der neue Elektrotransporter VN5 von LEVC seine Marktpremiere in Europa. Der im Fahrzeugsegment mit einer Tonne Nutzlast angesiedelte VN5 übernimmt das kühne, markante Design und die leichte Aluminiumkonstruktion des TX, ebenso wie dessen innovative eCity-Elektroantriebstechnologie. Diese Technologie ermöglicht eine flexible Reichweite mit emissionsfreier Antriebsmöglichkeit von mehr als 484 km. Mit einer Ladekapazität von bis zu 5,5 m³ ist der VN5 zudem so konzipiert, dass er problemlos zwei Euro-Paletten mit einer Bruttozuladung von mehr als 830 kg aufnehmen kann.

Das EU-weite LEVC-Netzwerk wird bis Ende 2021 21 europäische Länder abdecken.


VN5-new-electric-van