LEVC erweitert das Händler-netzwerk in der mitte Deutschlands

LEVC fügt dem Händlernetz in Deutschland ein neuntes Autohaus hinzu

levc-german-dealer

Ansty, den 30. März ​2021

  • LEVC fügt dem Händlernetz in Deutschland ein neuntes Autohaus hinzu, das Autohaus Faber in Schweinfurt, im bayerischen Bezirk Unterfranken
  • Das Autohaus Faber bietet volle Verkaufs- und Kundendienstunterstützung für TX und VN5 und verfügt über Standorte in Schweinfurt, Würzburg und Bamberg in der Mitte Deutschlands

LEVC (London Electric Vehicle Company) erhöht seine Präsenz in Deutschland und nimmt einen neuen Händler in Bayern in sein Netz an. Das Autohaus Faber wird aus Schweinfurt heraus Vertriebs- und Kundendienstunterstützung für die Region Unterfranken anbieten.  Durch die Aufnahme der Autohaus Faber GmbH mit ihren drei Standorten in Schweinfurt, Würzburg und Bamberg erhalten Kunden in der Region volle Verkaufs- und Kundendienstunterstützung für das TX Shuttle von LEVC, das auf dem legendären Londoner schwarzen Taxi basiert, sowie ab Frühjahr 2021 für den neuen elektrischen Van VN5 des Unternehmens. Nach der Ernennung der Hetzler Automobile Vertriebs GmbH zu Beginn des Jahres verfügt LEVC in Deutschland jetzt über neun volle Verkaufsstandorte und drei Kundendienstzentren.

Jörg Hofmann, CEO von LEVC, kommentierte:

Die Nachfrage nach emissionsfreien Fahrzeugen und öffentlichen Verkehrsmitteln wächst europaweit weiter, und mit dieser Ernennung erhöht sich unsere Präsenz in Deutschland auf 15 Standorte. Deutschland ist ein enorm wichtiger Markt für LEVC und wir freuen uns, das Autohaus Faber in unserem Händlernetzwerk begrüßen zu dürfen – ein Unternehmen mit einer Vision von Elektromobilität, die eng mit der unseren im Einklang steht​.

Kunden in Deutschland können eine Reihe staatlicher Subventionen in Anspruch nehmen, mit denen die Verbreitung von Elektrofahrzeugen beschleunigt werden soll. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beschreibt Kosteneinsparungen für Fahrer, wobei potenzielle Kunden von Elektrofahrzeugen Subventionen für den Kaufpreis von LEVC-Modellen, einschließlich des TX und des Elektrotransporters VN5, beantragen können.

Florian Faber, Geschäftsführer von Autohaus Faber, sagte

Unser Händlerbetrieb ist seit jeher stolz darauf, seinen Kunden die neuesten und innovativsten Mobilitätslösungen anzubieten. Daher ist die Aufnahme von LEVC in unser Markenportfolio eine natürliche Ergänzung. Das Elektrotaxi TX und der Elektrotransporter VN5 decken beide Enden der Skala unseres Kundenstamms ab und wir erwarten, dass beide Modelle hier sehr beliebt sein werden. Wir wissen, dass unsere Kunden technisch fortgeschrittene Fahrzeuge wollen, und das Produktportfolio von LEVC ist auf dem neuesten Stand und bietet ein breites Spektrum an Anwendungsmöglichkeiten.“ 

Martin Rada, Managing Director Europe, sagte: 

Ich freue mich, das Autohaus Faber zu diesem für LEVC entscheidenden Zeitpunkt an Bord begrüßen zu dürfen, wo wir unser TX-Shuttle-Geschäft ausbauen und unseren neuen Elektro-Van VN5 neuen Unternehmen und Betreibern öffentlicher Verkehrsmittel vorstellen. Ich freue mich darauf, eng mit dem Team von Autohaus Faber zusammenzuarbeiten, um das Wachstum der Marke LEVC in Bayern zu unterstützen​.

LEVC verzeichnet einen Anstieg der Nachfrage nach TX-Produkten in Europa, da Taxibetreiber und On-Demand-Shuttledienste auf umweltfreundlichere Mobilitätslösungen umsteigen. Der TX und der TX Shuttle werden von der bewährten und innovativen eCity-Technologie von LEVC angetrieben. Sie können 101 km weit emissionsfrei betrieben werden, verfügen aber über eine flexible Reichweite von mehr als 510 km.Beide TX-Modelle bieten eine geräumige Fahrgastumgebung mit Sitzen für sechs Fahrgäste, rollstuhlgerechtem Zugang und einer speziell angefertigten Trennwand, die den Fahrer von den Insassen separiert.

Der neue elektrische Van von LEVC, VN5, ist in Großbritannien bereits erhältlich und wird ab Frühjahr 2021 auf dem europäischen Festland eingeführt. Der im Fahrzeugsegment mit einer Tonne Nutzlast angesiedelte VN5 übernimmt das kühne, markante Design und die leichte Aluminiumkonstruktion des TX, ebenso wie dessen innovative eCity-Elektroantriebstechnologie. Der VN5 erreicht eine rein elektrische Reichweite von mehr als 98 km und eine flexible Gesamtreichweite von mehr als 489 km. Mit einer Ladekapazität von bis zu 5,5 m³ lassen sich zudem problemlos zwei Europaletten mit einer Nettozuladung von bis zu 735 kg im VN5 unterbringen.

Das weltweite Netzwerk von LEVC wird bis Ende dieses Jahres 21 Märkte abdecken. Ende letzten Jahres existierten auf dem gesamten europäischen Festland mehr als 20 Vertriebs- und Servicepartner.