LONDON’S TAXI TX GEWINNT DEUTSCHEN DESIGNPREIS

 TX wird vom Rat der Formgebung für herausragendes Produktdesign geehrt


  • TX wird vom Rat der Formgebung für herausragendes Produktdesign geehrt
  • Die Auszeichnungen würdigen Bestleistungen im internationalen Automobildesign
  • Das legendäre schwarze Londoner Taxi wird als das fortschrittlichste emissionsfreie Taxi der Welt neu erfunden
  • Eine erfolgreiche Kombination aus innovativer eCity-Technologie und unvergleichlichem Passagiererlebnis

11. May 2020, Deutschland

TX, das elektrische Taxi von LEVC wurde vom Rat für Formgebung, im Rahmen des Automotive Brand Contest, mit dem Preis für die Innovation des Jahres 2020 ausgezeichnet. Der internationale Wettbewerb würdigt herausragendes Produktdesign und verdeutlicht die grundlegende Bedeutung von Design in der Automobilindustrie, unter Berücksichtigung der ganzheitlich und durchgängigen Markennutzung in allen Geschäftsbereichen.

Der TX ist das Ergebnis einer 500 Millionen Pfund schweren Investition des globalen Automobilkonzerns Geely Holding Group, Eigentümer von LEVC. Die Investition, sowie der Bau einer hochmodernen Fertigungsanlage in Großbritannien ermöglichte LEVC das fortschrittlichste emissionsfreie Taxi der Welt zu bauen.

Die wichtigsten Stilmerkmale aus der 70-jährigen Geschichte der ‘Black Cabs’, finden sich auch im neuen TX wieder. So entsteht eine zeitgemäße, moderne Weiterentwicklung des Designs mit unverwechselbarer Ähnlichkeit zu seinen Vorgängern - und stellt damit sicher, dass das legendäre 'Black Cab' weiterhin auf der ganzen Welt sofort erkennbar bleibt.

Jörg Hofmann, CEO von LEVC, kommentierte:

"Wir freuen uns über den Gewinn des Preises für die Innovation des Jahres 2020 und bedanken uns beim Rat für Formgebung für die Auszeichnung des TX. LEVC erfindet sich neu und wandelt sich von einer kultigen britischen Taximarke zu einem führenden Hersteller von Elektrofahrzeugen und schlägt einen neuen Weg zur "grünen Mobilität" ein."

Der TX erreicht mit seiner hochgeschätzten eCity-Technologie eine rein elektrische Reichweite von 102 km (63 Meilen), die mithilfe des Range-Extenders flexibel auf eine Gesamtreichweite von 485 Kilometern erweitert werden kann. Der ultra-kompakte Wendekreis des TX erlaubt eine konkurrenzlose Beweglichkeit im dichten Stadtverkehr. Seit Verkaufsbeginn Anfang 2018, konnte der Ausstoß von mehr als 30.000 Tonnen CO2 in die Atmosphäre verhindert werden. Fahrer haben somit die Möglichkeit wöchentlich mehr als 100 Euro an Benzinkosten zu sparen. Fahrgäste kommen in den Genuss eines komfortablen und luxuriösen Fahrgastbereichs für bis zu sechs Fahrgäste, ausgestattet mit einem Panoramadach, Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer und Lademöglichkeiten.


Jury-Mitglied Jürgen Lewandowski vom Rat für Formgebung, erläutert:

"Das berühmte Londoner Taxi hat schon immer viel Platz für Fahrgäste und eine komfortable Einstiegsmöglichkeit geboten, aber LEVC hat das Original in das fortschrittlichste emissionsfreie Taxi der Welt umfunktioniert.

Das Taxi bietet allen erdenklichen Komfort, hat Platz für bis zu sechs Passagiere und ist mit einer Rampe für Rollstuhlfahrer ausgestattet. Der hochmoderne Hybridantrieb mit Range-Extender Technologie ermöglicht 100 km rein elektrisches Fahrenwelche auf eine Reichweite von bis zu 485 km (301 Meilen) erweitert werden kann. Durch den Einbau von Wifi und Lademöglichkeiten für Telefone und Laptops, ist es LEVC gelungen, den britischen Traditionsbetrieb in eine neue Ära zu führen, indem Komfort und Benutzerfreundlichkeit mit perfekt integrierter Kommunikationstechnologie vereint werden."

Seit Verkaufsbeginn im Jahr 2018 wurden weltweit über 4.000 TXs verkauft. Die Expansion von LEVC in neue Exportmärkte nimmt weiter Fahrt auf und das Sortiment wird mit der Einführung eines neuen 1000 kg schweren Elektro-Kleintransporters, des VN5, in dem die TX eCity-Technologie integriert ist, im Laufe dieses Jahres weiter wachsen. Im Herbst 2019 wurde ein zentraleuropäischer Vertriebssitz in Frankfurt eingerichtet, um ein flächendeckendes Vertriebs- und Kundendienstnetz aufzubauen und die wachsende Nachfrage bestehender und künftiger Kunden in Europa zu decken.